Skulptur "der 81er" präsentiert sich im NÖ Landhaus

und macht auf Anliegen von Menschen mit Behinderung aufmerksam

Der „81er“, wie er kurz von den Mitgliedern des Club 81 – Club für Menschen mit und ohne Behinderung genannt wird, präsentiert sich für die nächsten 3 Wochen im NÖ Landhaus und macht so die Besucherinnen und Besucher des NÖ Landhauses auf die Anliegen des Club 81 aufmerksam.

Die Skulptur, welche die verschiedenen Formen der Behinderungen symbolisiert, wurde aus Anlass des 30Jahr-Jubiläums nach einem Entwurf von Alfred Lechner (Obmann-Stv. des Club 81) von Schülern der HTL St.Pölten in einer Projektarbeit entwickelt und produziert.

Gezeigt wird diese Skulptur wo besondere Anstrengungen auf dem Gebiet der Beseitigung menschlicher und baulicher Barrieren zu verzeichnen sind.

Bereits bei der Gründung der Landeshauptstadt 1986 hat der Club 81 mit den verantwortlichen Stellen des Landes und der Landeshauptstadtplanunggesellschaft Kontakt aufgenommen und in zahlreichen Gesprächen auf die Notwendigkeit der Barrierefreiheit hingewiesen. Diese Gespräche haben auch zum Erfolg geführt. Das Regierungs- und Kulturviertel und zahlreiche andere Einrichtungen wurden barrierefrei ausgeführt.

Am 12. Juni nahmen nun Frau Landesrätin Mag. Barbara Schwarz und Landtagsabgeordneter Bgm. Dr. Martin Michalitsch die Skulptur des Club 81 offiziell in Empfang. In ihren Begrüßungsworten würdigten sie die gute Zusammenarbeit des Club 81 mit dem Land NÖ und lobten dessen Engagement für Menschen mit Behinderung.

Die Skulptur des Club 81 wurde zuvor bereits im Treffpunkt des Club 81, im Hippolythaus St.Pölten und im Magistrat der Landeshauptstadt St.Pölten gezeigt.
Gerade auch in der Landeshauptstadt St.Pölten wird der Club 81 als kompetenter Gesprächspartner geschätzt. Groß war daher die Freude der Mitglieder und des Vorstandes des Club 81, dass zu dieser Präsentation auch die beiden Stadträte Mag. Renate Gamsjäger und Dietmar Fenz gekommen waren.

Dem offiziellen Teil schloss sich ein gemeinsames Mittagessen, gegeben von Herrn Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, an.

Der Club 81 nutzte dabei natürlich auch die Gelegenheit, um auf weitere Projekte hinzuweisen. Ein besonderes Anliegen ist dem Club 81 die Barrierefreiheit der für 2015 geplanten Landesausstellung im Pielachtal. Hier sieht der Club 81 die große Chance, dass auf dem Gebiet des barrierefreien Tourismus eine notwendige Aufwertsentwicklung stattfindet. Der Nachholbedarf ist gerade hier sehr groß und notwendig. Der Club 81 wird hier auf die einzelnen Gemeinden zugehen und seine Anliegen präsentieren.

Der "81er" im NO Landhaus
Bild – links beginnend:
Mag. Johann Zöhling (Landespersonalvertretung), Alfred Lechner (Obmann-Stv. Club 81), Franz Zichtl (Kassier Club 81), Martin Stern (Kassier-Stv. Club 81), StR Dietmar Fenz, Andreas Mühlbauer (LPV-Behindertenvertrauensperson), Landesrätin Mag. Barbara Schwarz, LAbg. Bgm. Dr. Martin Michalitsch, Josef Schoisengeyer (Club 81 Obmann), Karl-Heinz Sonner (Extremsporler und Charityveranstalter für den Club 81), Stadträtin Mag. Renate Gamsjäger (Dachverband der NÖ Selbsthilfegruppen)