Aktuelles

Spendenscheck des Club 81 an Pauli Hansl

pauli.jpgEin spezielles Fahrrad, mit dem er mit seiner Familie und seinen Freunden in der Natur unterwegs sein kann, wünschte sich der15jährige Pauli Hansl.
Pauli ist durch Sauerstoffmangel bei seiner Geburt spastisch behindert und auf die ständige Benützung eines Rollstuhles angewiesen.
Letztes Wochenende gab es in der Markgemeinde Pyhra eine eigene,  von Wolfgang Hofbauer organisierte, Benefizveranstaltung für Pauli an der sich u.a. auch die Feuerwehr und das Rote Kreuz beteiligte. ORF-Legende Gotthard Rieger moderierte die Veranstaltung und zeigte  mit dem jüngsten Werkspiloten, dem achtjährigen Andi Wildauer in einer Vorführung verschiedener Modellhubschrauber, viele beeindruckende Flugmanöver.
Wir vom Club 81 – St.Pölten haben uns als wir von der Benefizaktion erfuhren spontan entschlossen, ebenfalls einen Beitrag zur Finanzierung des 10.000 Euro teuren Spezialfahrrades zu leisten. Im Rahmen der Benefizveranstaltung haben Obmann Josef Schoisengeyer und Kassier Franz Zichtl einen Spendenscheck an Pauli und seine Mama überreicht. Bei der Scheckübergabe mit dabei waren auch Nationalrat Johann Höfinger (er ist auch Mitglied des Club 81) mit Bürgermeister Werner Schmitzer. Wir wünschen Pauli ganz viel Spaß und Freude mit diesem Fahrrad und viele tolle Erlebnisse in der Natur.

 

Barrierefreie Reise nach Kärnten

Jedes Jahr bietet der Club 81 – Club für Menschen mit und ohne Behinderung seinen Mitgliedern neben mehreren Tagesfahrten auch eine mehrtägige Reise an.
Am vergangenen Wochenende wurde Österreichs südlichstes Bundesland, Kärnten,  als Reiseziel gewählt. >> Fotos

Weiterlesen: Barrierefreie Reise nach Kärnten

 

Das Pflegesystem ist unmenschlich und überaltert

Pflegebedürftige sollten so lange wie möglich zu Hause bleiben dürfen. Pflege-Aktivisten fordern Geld für 24-Stunden-Betreuung

(Walter Müller, DER STANDARD, 26.4.2013)

 

Weiterlesen: Das Pflegesystem ist unmenschlich und überaltert

 

Behindertenparkplätze

Neue Richtlinien nach § 29b der StVO

Ab 1. Jänner 2014 erhalten alle Personen (auch ohne Gehbehinderung), die im Bundesbehindertenpass den Eintrag „Unzumutbarkeit der Benützung öffentlicher Verkehrsmittel“ führen, automatisch einen Behindertenpass. Chronisch Kranke, Blinde, Transplantierte, werden künftig Behindertenparkplätze nutzen dürfen.

Weiterlesen: Behindertenparkplätze