Aktuelles

Protestschreiben des Club 81 zu den von LH DI Dr. Erwin Pröll getätigten Aussagen in der ORF-Pressestunde vom 1. März 2015 zum Thema Barrierefreiheit:

St. Pölten, am 2. März 2015
Sehr geehrter Herr Landeshauptmann!
Ihre Aussagen zum Thema Barrierefreiheit in der gestrigen ORF-Pressestunde machen uns betroffen und erschüttern uns zutiefst.
Der erst kürzlich verstorbene, geschätzte deutsche Alt-Bundespräsident, Dr. Richard von Weizsäcker prägte in seiner Weihnachtsansprache (1987!) den Satz „Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann“. Das möchte ich Ihnen zur Ihrer gestrigen Aussage in der Pressestunde zum Thema Barrierefreiheit mit auf den Weg geben. Wir verstehen die Welt nicht mehr, wo bleiben die christlichen Grundwerte, die Sie immer wieder hervorheben und betonen?
Wir hoffen sehr, dass Sie nicht selbst einmal die Erfahrung machen müssen, wie diskriminierend es ist vom einfachsten gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen zu sein! Wir laden Sie sehr gerne ein, die Welt aus der Sicht eines Menschen mit Behinderung zu erkunden. Rollstuhl, Krücken und Augenbinde stellen wir gerne zur Verfügung!

Weiterlesen: Protestschreiben des Club 81 zu den von LH DI Dr. Erwin Pröll getätigten Aussagen in der ORF-Pressestunde vom 1. März 2015 zum Thema Barrierefreiheit:

 

Hippolyt-Apotheke unterstützt Club 81

Der Osterhase aus der Hippolyt-Apotheke in St. Pölten hat einen Ostergruß mit einer namhaften Unterstützung für unseren Club 81 hinterlassen. – Ein herzliches Dankeschön an Frau Mag.a. Zöchling und Ihrem Team für diese Unterstützung.
Die Hippolyt-Apotheke bietet die Rezepteinlösung aus dem Auto. Läuten Sie am Rufpult beim Behinderten-Parkplatz vor der Apotheke. Ihre Wünsche oder Rezepte werden gerne abgeholt, ohne dass Sie mühsam aus dem Auto aussteigen müssen.
Dieser Service steht innerhalb der Geschäftszeiten zur Verfügung:
Montag - Freitag von 8 - 18 Uhr, Samstag von 8 - 12 Uhr.

 

Spendenscheck des Club 81 an Pauli Hansl

pauli.jpgEin spezielles Fahrrad, mit dem er mit seiner Familie und seinen Freunden in der Natur unterwegs sein kann, wünschte sich der15jährige Pauli Hansl.
Pauli ist durch Sauerstoffmangel bei seiner Geburt spastisch behindert und auf die ständige Benützung eines Rollstuhles angewiesen.
Letztes Wochenende gab es in der Markgemeinde Pyhra eine eigene,  von Wolfgang Hofbauer organisierte, Benefizveranstaltung für Pauli an der sich u.a. auch die Feuerwehr und das Rote Kreuz beteiligte. ORF-Legende Gotthard Rieger moderierte die Veranstaltung und zeigte  mit dem jüngsten Werkspiloten, dem achtjährigen Andi Wildauer in einer Vorführung verschiedener Modellhubschrauber, viele beeindruckende Flugmanöver.
Wir vom Club 81 – St.Pölten haben uns als wir von der Benefizaktion erfuhren spontan entschlossen, ebenfalls einen Beitrag zur Finanzierung des 10.000 Euro teuren Spezialfahrrades zu leisten. Im Rahmen der Benefizveranstaltung haben Obmann Josef Schoisengeyer und Kassier Franz Zichtl einen Spendenscheck an Pauli und seine Mama überreicht. Bei der Scheckübergabe mit dabei waren auch Nationalrat Johann Höfinger (er ist auch Mitglied des Club 81) mit Bürgermeister Werner Schmitzer. Wir wünschen Pauli ganz viel Spaß und Freude mit diesem Fahrrad und viele tolle Erlebnisse in der Natur.

 

Barrierefreie Reise nach Kärnten

Jedes Jahr bietet der Club 81 – Club für Menschen mit und ohne Behinderung seinen Mitgliedern neben mehreren Tagesfahrten auch eine mehrtägige Reise an.
Am vergangenen Wochenende wurde Österreichs südlichstes Bundesland, Kärnten,  als Reiseziel gewählt. >> Fotos

Weiterlesen: Barrierefreie Reise nach Kärnten

   

Das Pflegesystem ist unmenschlich und überaltert

Pflegebedürftige sollten so lange wie möglich zu Hause bleiben dürfen. Pflege-Aktivisten fordern Geld für 24-Stunden-Betreuung

(Walter Müller, DER STANDARD, 26.4.2013)

 

Weiterlesen: Das Pflegesystem ist unmenschlich und überaltert